Menue ☰

Eigenes Beschaffungsportal

vemap bietet seinen Kunden ein eigenes, individuelles Beschaffungsportal (http://unternehmensname.vemap.com) und erweitert damit die Einkaufsabteilung um ein Online-Office, das rund um die Uhr allen Beteiligten – eigenen MitarbeiterInnen und Lieferanten - zur Verfügung steht.

Das Beschaffungsportal wird nach den Wünschen und Anforderungen der Kunden eingerichtet und an das Corporate Design der eigenen Website angepasst. Unternehmen erhalten dadurch von vemap einen eigenen Auftritt für ihren Einkauf, der das zentrale Kommunikationsmedium für alle Beschaffungsvorgänge wird.

Beispiele von Beschaffungsportalen:

Thumbnail Wolfsberg
Thumbnail Salzburg
Thumbnail Land NÖ
Thumbnail BMI
Thumbnail Kages
Thumbnail Linz AG
Thumbnail Uni Wien
Thumbnail Flughafen Salzburg

             

Die einzelnen Module (Siehe: 4 Phasen der Beschaffung) von vemap wie Ausschreibungen, Auktionen oder das Multilieferantenkatalogsystem können auf dem eigenen Beschaffungsportal aktiviert werden und den einzelnen Benutzergruppen zur Verfügung gestellt werden.

Auch das zeitintensive Anlegen und Suchen von potenziellen oder neuen Lieferanten in ist hinfällig, denn interessierte Lieferanten können sich einfach über ein „Onlineformular“ direkt am Beschaffungsportal registrieren und auch angeben, welche Warengruppen diese bedienen könnten. Nach der Prüfung durch den Einkauf kann dieser Interessent in die Lieferantendatenbank aufgenommen werden und bei Vergabeverfahren ohne Bekanntmachung und Direktvergaben ausgewählt werden.

Durch die unterschiedlichen Kommunikationskanäle wird Wissen nicht zentral gespeichert und geht schneller verloren. Durch das eigene Beschaffungsportal ist dies nicht mehr der Fall. Es bietet einen Überblick über alle Vorgänge des Einkaufs, Kommunikation in Echtzeit und eine präzise Dokumentation aller Prozesse und Daten.